Bürgerbeteiligung am EnBW Windportfolio

Die EnBW hat im Jahr 2017 konzernweit insgesamt 204 Megawatt an Windkapazitäten an Land in Betrieb genommen.

Schon während der Projektierungsphase haben wir die Möglichkeit einer finanziellen Bürgerbeteiligung an den Windparks Freckenfeld, Brettenfeld, Langenburg, Hasel, Bühlertann und Rosenberg-Süd für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort zugesichert.

Bald ist es soweit! Personen, die in der 1. Phase eine Interessensbekundung abgegeben haben, können diese in ein verbindliches Angebot umwandeln.

Unser zwei Phasen Modell:

1. Phase:
Interessensbekundung
2. Phase:
Öffentliches Angebot
Mit dem Start des öffentlichen Angebots im Mai können die abgegebenen Interessensbekundungen in verbindliche Darlehensverträge umgewandelt werden. Hierzu melden Sie sich nach dem Start der zweiten Phase auf der Beteiligungsplattform mit Ihren vorhandenen Zugangsdaten an und wandeln die abgegebene Interessensbekundung in eine Investition um. Weitere Anweisungen erhalten Sie direkt per E-Mail.

Unsere Bürgerbeteiligung wird ausschließlich über diese Beteiligungsplattform angeboten und abgewickelt. Mittels qualifiziertem Nachrangdarlehen können Sie Ihren Beitrag zu erneuerbaren Energien in Ihrer Region leisten. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die FAQs.

 

Bürger nachfolgender Gebiete waren in der 1. Phase zur Interessensbekundung berechtigt

 

Rechtliche Hinweise:

Die Nachrangdarlehen werden der EnBW Bürgerbeteiligung Wind 1 GmbH gewährt. Das öffentliche Angebot des Nachrangdarlehens beginnt im Mai. Bis zu diesem Zeitpunkt findet kein öffentliches Angebot des Nachrangdarlehens statt und es können von Anlegern auch keine verbindlichen Reservierungen oder Zeichnungen entgegengenommen werden.

Auch die Angaben auf dieser Internetseite stellen kein öffentliches Angebot dar. Das Nachrangdarlehen wird im Wege der sog. Schwarmfinanzierung gemäß § 2 a VermAnlG öffentlich angeboten. Hinsichtlich der Einzelheiten des Nachrangdarlehens wird auf das Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) gemäß § 13 Abs. 1 VermAnlG verwiesen, in denen die wichtigsten Informationen zu dem Nachrangdarlehen auf maximal drei DIN-A4-Seiten dargestellt sind, insbesondere die mit der Gewährung des Nachrangdarlehens in Zusammenhang stehenden Risiken. Das VIB wird erst zu Beginn des öffentlichen Angebots im Mai veröffentlicht.