Windpark Rot am See

Beteiligung für Bürger aus Rot am See, Insingen und Kunden der EnBW ODR AG

Die Windpark Rot am See GmbH, als 100 prozentige Tochtergesellschaft der EnBW ODR AG, hat interessierten Bürgern aus Rot am See und Insingen sowie ihren Kunden die Möglichkeit angeboten, sich am Windpark zu beteiligen. Die Investition erfolgte über ein Darlehen mit qualifiziertem Nachrang
(mit eigenkapitalähnlicher Haftungsfunktion). Das Gesamtvolumen dieses Darlehens betrug maximal 2 Mio. Euro.
 

Details zum Windpark Rot am See

Der Standort des Windparks Rot am See zwischen Hausen am Bach und Buch wird im Westen von der Landstraße 1040 begrenzt und im Osten, auf Höhe der Nachbargemeinde Insingen, von der bayrischen Landesgrenze. Die 50,1 ha große Fläche ist landwirtschaftlich genutztes Areal. Der Windpark ist das erste Gemeinschaftsprojekt der EnBW ODR AG und der EnBW AG.
 

Anlagenanzahl & Anlagentyp

Daten der Windenergieanlagen im Überblick:
  • 3 Windenergieanlagen des Typs Vestas V 126
  • 3,3 Megawatt (MW) pro Windenergieanlage
  • 137 m Nabenhöhe, 126 m Rotordurchmesser
  • Inbetriebnahme Ende September 2016
Dieser Typ von Windkraftanlagen ist aufgrund der hohen Nabenhöhe und des großen Rotordurchmessers speziell für Binnenstandorte geeignet. Die Anlage läuft bei einer Windgeschwindigkeit von 3 Metern pro Sekunde (m/s) an. Das sind knapp 40 km/h oder Windstärke 6 auf der Beaufort Skala.
 

Bautagebuch in Bildern

Slideshow Bild:
Textkörper:

Juni 2016: Das Fundament der Windenergieanlage

Slideshow Bild:
Textkörper:

September 2016: Turmbauteile der Windenergieanlage

Slideshow Bild:
Textkörper:

September 2016: Turm der Windenergieanlage

Slideshow Bild:
Textkörper:

September 2016: „Sternziehen“ – Rotorblätter werden eingesetzt

Slideshow Bild:
Textkörper:

September 2016: Gondel mit Nabe

Slideshow Bild:
Textkörper:

September 2016: Maschinenhaus